Allein im ersten Quartal 2018 haben 7,1 Milliarden Euro Kapitalverlust die Sparer ärmer gemacht. Angesichts solcher Zahlen liegt beim Sparverhalten der Deutschen der Gedanke des „Geldverbrennens“ nahe. Und was sind die Hauptursachen dafür? Niedrigzinsphase, Bankgebühren auf Sparguthaben, Der Irrglaube über traditionelle Anlegerstrategien, fehlendes Wissen über Alternativen und die Tatsache, dass viele die Folgen der Realinflation deutlich unterschätzen! So verlieren Sparer jeden Monat Geld, wenn Sie ihr Guthaben unverzinst auf einem Sparbuch oder Konto liegen lassen. Dabei gibt es doch zahlreiche Lösungen für diese Geldvernichtung…

ICH MÖCHTE MICH ÜBER DAS THEMA VERMÖGEN INFORMIEREN